Ruin Hohenurach

Die rund 1000 Jahre alt Burgruine Hohenurach war einst eine Gipfelburg in 692 Metern Höhe über der Stadt Bad Urach. Und sie macht ihrem Namen alle Ehre. Der Fußmarsch bis zur Burg mit kompletter Kameraausrüstung entpuppte sich als Fitnesstraining für Fortgeschrittene. Der Marsch begann im Tal noch ebenerdig, doch bereits die ersten 200 Meter offenen Waldweges gingen steil bergauf. Erst danach erreichten wir gepflasterte Serpentinen, die aber nur etwas am steilen Aufstieg nahmen. Das i-Tüpfelchen waren dann erneut die letzten 200 Meter, die nach bereits 30 minütigem Fußmarsch noch einmal unserer Beinmuskulatur alles abverlangten. Mittlerweile hatte auch die astronomische Dämmerung eingesetzt und es war stockdunkel.

Völlig abgeschafft kamen wir schließlich bei der Ruine an. Durch einen langgezogenen Torbogen gelangten wir in das Innere des Areals und machten erst einmal Rast. Der Blick von Oben und die die einzelnen Ruinenfragmente unterm Sternenhimmel entschädigten jedoch schnell für den anstrengenden Aufstieg.

Nachdem die Fotos im Kasten waren begann der Mond am östlichen Himmel langsam aufzugehen, was unbedingt ebenso ein Motiv wert war und deshalb noch einmal alles ausgepackt wurde. Hier die Ergebnisse dieser Nachttour:

Ruine Hohenurach

DSC00772_hd

DSC00782_hd

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s